Einladung zum 8. Österreichischen

Jugendblasorchester – Wettbewerb

LANDESWETTBEWERB 2017

 

TERMIN FÜR DEN LANDESWETTBEWERB:

Samstag, 29. April 2017, 14:00 Uhr


ORT:

KUZ Oberschützen


ANMELDESCHLUSS:

Mittwoch, 1. März 2017

 

 

 

 

AUSSCHREIBUNG 

1       Allgemeines

Alternierend zum Ensemblewettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ veranstaltet die Österreichische Blasmusikjugend den Österreichischen Jugendblasorchesterwettbewerb. Am Sonntag, 29. Oktober 2017, wird im Brucknerhaus in Linz der 8. Österreichische

Jugend-Blasorchester Wettbewerb stattfinden. Dem Bundeswettbewerb gehen in allen Landesverbänden sowie den Partnerverbänden Südtirol und Liechtenstein Landeswettbewerbe voraus.

 

2       Teilnehmende Orchester

Der jeweilige Landesverband entscheidet autonom über die Entsendung der teilnehmenden Jugendblasorchester. Der Landesverband nominiert Jugendblasorchester der Stufen AJ bis EJ zum Bundeswettbewerb, unabhängig von einer vorherigen Qualifikation durch einen Landeswettbewerb. Die endgültige Zahl der Orchester pro Landesverband richtet sich nach der Anzahl der teilnehmenden Orchester bei den Landeswettbewerben. 

Es sind Jugendblasorchester in Harmoniebesetzung ab neun Mitgliedern zugelassen, dazu zählen: Vereinseigene Jugendblasorchester, Vereinsübergreifende Jugendblasorchester, Musikschul- und Schulblasorchester und Auswahlorchester. 

Teilnahmeberechtigt der Stufen AJ bis EJ sind alle Jugendblasorchester des ÖBV und der Partnerverbände, welche die oben angeführten Voraussetzungen erfüllen. Die Mitglieder müssen im Datenerfassungsprogramm des Österreichischen Blasmusikverbandes/der Österreichischen Blasmusikjugend erfasst sein. Seit dem Jahr 2015 können Jugendblasorchester der Stufe SJ im Zuge des „internationalen Jugendblasorchester-Wettbewerbes der Kategorie Superior Jugendblasorchester (SJ)“ antreten. 

Nähere Informationen dazu sind auf der Homepage der Österreichischen Blasmusikjugend unter www.blasmusikjugend.at zu entnehmen.

 

3     Altersstufen und Literatur

Die teilnehmenden Jugendblasorchester können in sechs verschiedenen Stufen antreten:

Stufe

max. Durchschnittsalter

Höchstalter

J*

bis 12 Jahre

16 J.

 AJ

bis 13 Jahre

18 J.

BJ

bis 14 Jahre

19 J.

CJ

bis 15 Jahre

20 J.

DJ

bis 16 Jahre

21 J.

EJ

bis 17 Jahre

22 J.

* nur bei Bezirks- bzw. Landeswettbewerben

Pro Stufe sind drei zusätzliche MusikerInnen ohne Alterslimit und unabhängig vom Instrument möglich. Sie werden aber bei der Berechnung des Durchschnittsalters miteinbezogen; über 30-Jährige werden dabei nur mit 30 Jahren berechnet. Es gilt das Geburtsjahr zur Berechnung.

 

Es ist erlaubt, in einer höheren Stufe als es das Durchschnittsalter ergeben würde, anzutreten. In diesem Fall gilt das Höchstalter der Stufe, in der das Orchester tatsächlich antritt.

 

Zur Erläuterung:

  Zur Ermittlung des Durchschnittsalters werden alle MusikerInnen herangezogen, auch jene ohne Alterslimit (Faktor 30). 

  Zur Ermittlung des Alters ist das Geburtsjahr, bezogen auf das Veranstaltungsjahr 2017, ausschlaggebend (1997 geboren = 20 Jahre). 

  Beispiel:

      ab Altersdurchschnitt 13,01        Stufe BJ    ab Altersdurchschnitt 14,01       Stufe CJ

 

Eine Komposition (Pflichtstück) ist aus der Literaturliste auszuwählen. Zusätzlich muss ein Selbstwahlstück, welches dem Schwierigkeitsgrad des Pflichtstückes entspricht, von jedem teilnehmenden Orchester gespielt werden. Der Veranstalter behält sich die Kontrolle der richtigen Einstufung des Selbstwahlstückes vor. 

 

Um österreichische KomponistInnen nachhaltig zu fördern, muss jedes Orchester ein Stück eines/r österreichischen Komponisten/in im Wettbewerbsprogramm berücksichtigen (Selbstwahl- oder Pflichtstück). 

 

Eine Auflistung österreichischer Werke, die für Wettbewerbe geeignet sind, finden Sie in der

Literatur-Datenbank           der           Österreichischen           Blasmusikjugend           auf

www.winds4you.at/jboliteratur. Die Werke sind mit dem Zusatz „JBO-Werke für Wettbewerbe“ bezeichnet. Selbstverständlich können auch andere Werke gewählt werden, die nicht in der Liste aufscheinen.

  

 

 

Pflichtstücke 

 

Stufe

Komponist

Werk

Verlag

J

Gerald Oswald

THE FIREBRIGADE

Mitropa Music

J

Mekel Rogers 

JESTER DANCE

HeBu Musikverlag GmbH

AJ

Jakob Gruchmann

CUCÚ

Eigenverlag Jakob Gruchmann www.jakobgruchmann.com

AJ

Brian Balmages

COLLIDING VISIONS

Kliment Musikverlag

BJ

Th omas Asanger

BREAK-UP

Musikverlag Rundel

BJ

Robert Sheldon

HARBINGER

Alfred Music Publishing GmbH

CJ

Otto M. Schwarz

APOLLO 11

Mitropa Music

CJ

Robert W. Smith

HYMNSONG VARIANTS

Alfred Music Publishing GmbH

DJ

Armin Kofl er

RÊVERIE

Musikverlag Frank

DJ

Filippo Ledda

DARK MOON

HeBu Musikverlag GmbH

EJ

Peter Diesenberger

FRANKENBURG

OrchestralArt

EJ

James Swearingen

IN ALL ITS GLORY

DEHASKE HAL LEONARD

 

Auf der Homepage der Österreichischen Blasmusikjugend unter http://www.blasmusikjugend.at sind die Pflichtstücke mit den jeweiligen Hörbeispielen  angeführt.

 

Weitere empfehlenswerte Jugendblasorchester-Literatur (Selbstwahlwerke der Stufen AJ bis SJ) finden Sie auch auf unseren CD´s der vergangenen Wettbewerbe. CD-Bestellung im Onlineshop unter www.blasmusikjugend.at.

 

Als Kooperationspartner der Österreichischen Blasmusikjugend fungieren folgende Verlage:

 

      ABEL-Musikverlag, -6884 Damüls www.abel.at | E-Mail-Adresse: info@abel.at | Telefon 05510/3050 

      Herrma-Musikverlag, Rohrauergasse 13, 8680 Mürzzuschlag www.herrma.at | E-Mail-Adresse: herrma-musikverlag@aon.at | Telefon/Fax 03852/36683

      Pro Musica, Innrain 5, 6020 Innsbruck www.mayrmusic.at | E-Mail: promusica@mayrmusic.at | Telefon: 0512/266408

      Musikverlag Kliment, Kolingasse 15, 1090 Wien  www.kliment.at | E-Mail: office@kliment.at| Telefon: +43 1 317 5147-0 Verein für Musikinformation www.notendatenbank.net

 

Soweit vorhanden, können die Stücke auf CD oder als Musterpartitur bestellt werden. Natürlich helfen Ihnen auch andere Verlage hier weiter.

 

 

4       Bewertung: 

Die Bewertung erfolgt nach folgenden Kriterien:

1.       Stimmung und Intonation 

2.       Ton und Klangqualität

3.       Phrasierung und Artikulation

4.       Spieltechnische Ausführung

5.       Rhythmik und Zusammenspiel

6.       Tempo und Agogik

7.       Dynamische Differenzierung

8.       Klangausgleich und Registerbalance

9.       Interpretation und Stilempfinden

10.    Künstlerisch-musikalischer Gesamteindruck

 

Jedem Juror stehen bei der Beurteilung der oben angeführten Kriterien pro Kriterium zehn Punkte zur Verfügung. Das Gesamtergebnis entspricht dem Durchschnittswert der Ergebnisse der Juroren.

 

5       Anmeldung:

Die Anmeldung inkl. aller unten angeführten erforderlichen Unterlagen sind bis spätestens Mittwoch 1. März 2017 an das Büro des Burgenländischen Blasmusikverbandes, Glorietteallee 2/2, 7000 Eisenstadt zu richten.

 

Die Kontaktperson des Orchesters gewährleistet die Vollständigkeit und Richtigkeit der Anmeldungsunterlagen. 

 

Die Anmeldung hat zu enthalten:

       das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular 

       je drei Partituren der Wettbewerbsstücke (keine losen Blätter!)

       je eine Biographie des Orchesters und des Dirigenten/der Dirigentin eine Besetzungsliste des Orchesters

 

Anmeldeformular

 

Für etwaige Fragen steht Landesjugendreferent Marton Ilyes gerne unter: 

jugendreferent@blasmusik-burgenland.at und 0660/7600854 zur Verfügung.